Die Praktikumsdatenbank der Hauptschule Munster

Hier findet ihr eine Übersicht über alle Betriebe, in denen Schüler ein Praktikum absolvieren durften. Klickt ihr den Betrieb an, erfahrt ihr von den Schülern unter anderem welche Ausbildunsgmöglichkeiten es in dem Betrieb gibt.

Alle Betriebe sind alphabetisch geordnet! 

Klickt auf den Namen des Betriebes, um weitere Informationen zu erhalten. Klickt ein zweites Mal darauf um das Fenster wieder zu minimieren.

 

Hof Abelbeck 1

29614 Soltau

Hier gibt es eine Präsentation mit Audiokommentar!

Am Park 31

29633 Munster

k Ausbildungswerkstatt Bundeswehr

Daten und Fakten zum Betrieb

Die Ausbildungswerkstatt Munster wurde am 6. März 2008 gegründet und liegt Am Park in 29633 Munster in der Panzertruppenschule. Sie ist ein Ausbildungsbetrieb in dem Kfz Mechatroniker (m/w) ausgebildet werden. Die Arbeitsplätze sind auf mehreren Hallen aufgeteilt.

Ausbildungsmöglichkeiten

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Im ersten Lehrjahr werden die Grundlagen der Metallbearbeitung beigebracht. Man verdient zwischen 520 und 730 Euro. Im zweiten Lehrjahr lernt man die Instandsetzung der Militärfahrzeuge. Man verdient zwischen 550 und 790 Euro. Im dritten Lehrjahr wird man auf die Prüfungen vorbereitet. Man verdient zwischen 620 und 930 Euro. Zurzeit hat die Ausbildungswerkstatt Munster 36 Auszubildende. 12 der Auszubildenden sind im ersten Lehrjahr, 12 sind im zweiten Lehrjahr und die anderen 12 im dritten Lehrjahr.

Mein Praktikum

Am Anfang habe ich vom 2-Tonner (LKW) von den Bremsen das Bremsöl gewechselt und die Bremsen gefettet. Dann habe ich von dem Bremsen die Ankerplatten abgeschraubt um Prüföffnungen reinzusägen. Zum Schluss habe ich die fertigen Ankerplatten befestigt. Heute war mein letzter Tag in der Reifenwerkstatt und ab morgen bin ich wieder in der Kleinmetallbauwerkstatt.

Ich empfehle bei dem Betrieb immer höflich und pünktlich zu sein. Man sollte immer arbeiten, um keinen schlechten Eindruck zu machen.

Soltauer Straße 9

29633 Munster

Hier gibt es eine Präsentation mit Audiokommentar!

Hindenburgallee 25

29633 Munster

k Bruns

 

Daten und Fakten zum Betrieb

Die Tischlerei wurde im Jahre 1960 gegründet. Der Standort der Tischlerei befindet sich in der Hindenburgallee in Munster. Es werden dort vorwiegend Fenster und Möbel hergestellt. Die Tischlerei erledigt individuelle Auftragsarbeiten, zum Beispiel Tische, Stühle, Vitrinen und Regale. Der Betrieb beschäftigt zurzeit 4 Mitarbeiter und 2 Lehrlinge.

Ausbildungsmöglichkeiten

Es wird die Ausbildung zum Fensterbauer oder  zum Tischler angeboten. Die Ausbildung für beide Berufe dauert jeweils 3 Jahre. Während des 1. Ausbildungsjahres verdient man 480 bis 595 Euro, im 2. Ausbildungsjahr verdient man 550 bis 650 Euro. Im letzten Ausbildungsjahr verdient man 680 bis 760 Euro.

Mein Praktikum 

Ein typischer Arbeitstag:

  • 7:00 Uhr Arbeitsbeginn

Platten kleben für eine dreieckige Vitrine: Die Platten werden zusammengeleimt, mit der Schraubzwinge befestigt, bis sie bündig sind.

  • 9:00 Uhr bis 9:15 Uhr Pause

Nach der  Pause wird die Arbeit an der Vitrine fortgesetzt. Mit einem Stecheisen entfernt man den trockenen Holzleim.

  • 12:00 Uhr bis 12: 30 Uhr Dem Lehrling assistieren: Holzplatten zurechtschneiden und Holzplatten hobeln.
  • Um 15:45 Uhr hatten ich Schluss.

Fazit

Ich habe gelernt, wie man einen Hobel bedient und was verschiedene Maschinen alles können.

Ich wollte alle Maschinen einmal ausprobieren und ich wollte noch mehr wissen, was man als Tischler macht.

Ich rate jedem, der ein Praktikum beim Tischler macht, er/sie soll sehr gut aufpassen. Man kann viele spannende Sachen sehen und erleben.

29633 Munster

Hier gibt es eine Präsentation mit Audiokommentar!

Emminger Weg 59-61

29633 Munster

Hier gibt es eine Präsentation mit Audiokommentar!

Zum Schützenwald 23

29633 Munster

Logo Fördervereinklein

Daten und Fakten zum Betrieb

2001 gegründet

Standorte/Filialen: Schulzentrum

Leistungen/Produkte: Brötchen, Trinken und Süßwaren

Anzahl der Mitarbeiter: 5

Ausbildungsmöglichkeiten

Es gibt keine Ausbildungsmöglichkeit.

Mein Praktikum

Dinge die ich gelernt habe: Brötchen verkaufen.

Was ich erstaunlich fand: Wie viele Leute Brötchen kaufen.

Jedem, der ein Praktikum hier anfängt, rate ich immer freundlich zu bleiben.

Ein typischer Tag:

Um 7:45 Uhr fuhr ich mit dem Fahrrad los und um 8 Uhr fing es an. Wenn man reinkommt muss man sich eine Schürze anziehen und seine Hände waschen. Danach geht es los mit Brötchen schneiden und schmieren, dann kommt ein Salatblatt auf das Brötchen und der Belag. Bei Ei, Frikadelle, Frischkäse und Nutella Brötchen kommt keine Margarine und kein Salatblatt drauf. Dann haben wir die Brötchen auf die Tabletts geräumt und in die Theke gestellt. Den Kühlschrank und die Süßwaren haben wir eingeräumt und bis 9:20 Uhr gewartet, bis die Pause anfängt. In der Pause habe ich dann die Brötchen verkauft, mit einer Mitarbeiterin zusammen, und meine Betreuerin hat die Süßwaren verkauft. Wir haben von 9:20 Uhr bis 10:30 Uhr noch Brötchen nachgeschmiert und langsam aufgeräumt, ab 10:30 Uhr bis 11 Uhr haben wir eine Frühstückspause gemacht und ab 11:15 Uhr fing die 2. Pause an. In der 2. Pause habe ich wieder Brötchen verkauft mit einer anderen Frau zusammen. Ab 11:40 habe ich gewischt und saubergemacht. Um 12 Uhr hatte ich Schluss.

Wilhelm-Bockelmann-Straße 56 - 60a

29633 Munster

k Logo Edeka.svg

Hier gibt es eine Präsentation mit Audiokommentar!

Kohlenbissener Grund 8-12

29633 Munster

famila

Hier gibt es eine Präsentation.

Wagnerstraße 26-32

29633 Munster

k Hagebau

Hier gibt es eine Präsentation!

Zum Schützenwald 27

29633 Munster

k KiTA St. Stephanus

Klappgarten 41

29633 Munster

Hier gibt es eine Präsentation mit Audiokommentar!

Kohlenbissener Grund 22-24

29633 Munster

Landfuxx

Hier gibt es eine Präsentation mit Audiokommentar!

Querweg 3

29633 Munster

k Laubrich

Wilhelm-Bockelmann-Straße 24

29633 Munster

Wagnerstraße 10

29633 Munster

k Plaschka

Hier gibt es eine Präsentation!

Söhlstraße 23

29633 Munster

k Sandau

Hier gibt es eine Präsentation!

Klappgarten 31

29633 Munster

k sonnwald

Hier gibt es eine Präsentation mit Audiokommentar!

Rehrhofer Weg 137

29633 Munster

T&T

Hier gibt es eine Präsentation mit Audiokommentar!

Emhof 1

29614 Soltau

Wildtierhilfe

Betrieb

Die Wildtierhilfe Lüneburger Heide wurde im Jahre 2003 gegründet. Er befindet sich im Emhof 1, 29614 Soltau. Das Ergebnis meiner Arbeit ist es Tiere zu pflegen. Es gibt dort 2 Leiter und 8 Mitarbeiter im Qualifikationsjahr. Ca. 2000 Tiere werden versorgt. Dort gibt es alle mögliche Tierarten. 

 

Ausbildungsmöglichkeiten

Bei der Ausbildung zum Tierpfleger/in kann zwischen den drei Fachrichtungen gewählt werden: Forschung und Klinik, Zoo und Tierheim und Tierpension. Die Ausbildung dauert 3 Jahre.

Im 1. Ausbildungsjahr verdient man 711-714 Euro

Im 2. Ausbildungsjahr verdient man 759-774 Euro

Im 3. Ausbildungsjahr verdient man 804-847 Euro

 

Mein Praktikum

8:00 Treffen und Besprechung

8:15 Pony und Igel füttern, Marder und Waschbären neues Wasser bringen

8:30 Frühstück

9:00 Gehege ausmisten, Marder und Waschbären füttern

12:00 Mittagspause

13:00 Füchse und Greifvögel füttern und ausmisten

14:00 Ende

Ich habe gelernt, dass man Tiere nicht nur streichelt, sondern viel Einsatz zeigen muss um so viele Tiere zu versorgen. Besonders beeindruckend für mich war, dass ich einen Fuchs streicheln konnte. Ich rate euch wasserfeste Schuhe und eine warme Jacke anzuziehen.

Rehrhofer Weg 56

29633 Munster

k Zabinski und Binger

Daten und Fakten zum Betrieb

Seit 2007 wird die Praxis von Zabinski und Binger geleitet. Der Standort ist Rehrhofer Weg 56. In der Praxis gibt es Physiotherapie, manuelle Therapie und Krankengymnastik. Im Betrieb arbeiten Physiotherapeuten, Masseure und Chiropraktiker, es gibt 10 Therapeuten in der Praxis. Es  werden auch Hausbesuche gemacht.

Ausbildungsmöglichkeiten

Die Ausbildung zum Physiotherapeuten ist eine schulische Ausbildung und dauert 3 Jahre. Allerdings lernt man danach auch immer noch mehr dazu. Man verdient in den Lehrjahren kein Geld.

Mein Praktikum

Zum Praktikum wurde ich morgens von meiner Mutter gefahren, da ich auf Grund meiner Erkrankung nicht so weit laufen kann. Meine Arbeitszeiten waren von 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr. Ich habe meistens bei Therapien zugeguckt, z.B. bei Schlaganfall Patienten. Manchmal war ich auch im Trainingsraum und habe selber trainiert, um meiner Gesundheit zu helfen. Die Arbeitskleidung ist bequem und zweckmäßig und eher sportlich.

Am besten fand ich, dass ich viel über andere Erkrankungen oder Verletzungen lernen konnte.

Jedem, der ein Praktikum hier anfängt, rate ich, immer bequeme Sachen zu tragen und immer zuzuhören, wenn man bei den Therapien zuguckt.

Zum Seitenanfang